Klimakatastrophe?

Der augenblickliche, völlig verwirrte Zustand einer ausschliesslich gewinnorientierten (Bildungs-) Industrie offenbart, dass ihre althergebrachten ideologischen Slogans nicht mehr ziehen. Aber schon macht sich der Gegentrend bemerkbar in einem geistigen Umwandlungsprozess, der durch einen Paradigmenwechsel eingeleitet wird, nämlich weg von einer ökonomisch irregeleiteten, weil raubtierkapitalistisch ausbeuterischen Verbrenner-Welt, deren Waffen, Krankheits- und Bildungsindustrie zum geistigen Niedergang ihrer „Verbraucher“ und damit ihrer selbst führte.

Causa Suleimani

Im Grunde geht es um die Tatsache, dass in der Vergangenheit, insbesondere seit dem Jahre 2001 und auch noch aktuell, jedoch mit abnehmender Tendenz, die Rechte souveräner Staaten (siehe Glossar „Souverän„) mit Füssen getreten wurden. Der Fall Suleimani beschreibt eine Zäsur, da sich erstmals auf breiter internationaler Ebene ein Erkenntnisgewinn über diese Tatsache durchgesetzt hat, welcher einen Prozess der Isolierung der Verursacher in Gang setzen wird.

Ursache der Universität

„… In der westlichen Welt herrscht weithin die Meinung, allein die positivistische Vernunft und die ihr zugehörigen Formen der Philosophie seien universal. Aber von den tief religiösen Kulturen der Welt wird gerade dieser Ausschluß des Göttlichen aus der Universalität der Vernunft als Verstoß gegen ihre innersten Überzeugungen angesehen. Eine Vernunft, die dem Göttlichen gegenüber taub ist und Religion in den Bereich der Subkulturen abdrängt, ist unfähig zum Dialog der Kulturen.